Auto und Motorrad Fahrschule




Gente di Mare Tour

Noch einmal der Kälte entfliehen

Wir lassen den Herbst Herbst sein und begeben uns noch einmal in den sonnigen Süden.
Mit Meer, Sonne und Kurven lassen wir die Saison ausklingen.

  

Fahrleistung pro Tag: 220 - 300Km

Tourbeschreibung

1-Tag

Unsere Tour startet um 10:00 Uhr bei der Fahrschule Mannhard GmbH an der Tramstrasse 18 in Oerlikon. Von dort aus geht es über Schwyz, Andermatt und je nach Witterung über oder durch den Gotthard ins Tessin wo der Frühling schon Einzug gehalten hat und wir uns bei einer genüsslichen Mittagspause stärken. Von Airolo nach Locarno folgen wir auf kurvigen Strassen dem Ticino nach Locarno. Am Lago Maggiore entlang, verlassen wir die Schweiz und beziehen in Dormelletto unser Hotel mit Blick auf den Lago Maggiore. Nach einem gemütlichen Abendessen im hauseigenen Restaurant steht einer erholsamen Nacht nichts mehr im Wege.

2-Tag

Nach dem Frühstück, geht es weiter Richtung Süden. Ligurien empfängt uns mit traumhaften Strassen die Sich durch verschiedene Täler richtung Meer erstrecken und zur ein oder anderen Fotopause einladen. Von Alessandria aus ist es nur noch ein kurzer Weg über die Ligurische Ebene bis nach Ovada. Dort beginnt das Bianca-Tal das mit Kurven und wild romantischer Landschaft lockt und uns direkt am Meer wieder entlässt. Am Meer angekommen folgen wir einer der bekanntesten Strassen Italiens der Via Aurelia, mit dem Meer zur Linken und den Bergen zur Rechten, bis zu unserem Hotel in Arenzano. Dort kann vor oder nach dem Abendessen im grosszügigen Wellnessbereich entspannt, oder an der Bar das ein oder andere Benzingespräch geführt werden. 

3-Tag

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von der ligurischen Küste. Es geht bergauf und in Altare geht ein letzter Blick aufs Meer bevor es über den Nizza-Höhenkamm wieder zurück in die Ligurische Ebene geht. Nach einer ausgiebigen Mittagspause, nähern wir uns den südlichen Ausläufern der Westalpen. Ab Saluzzio geht es im kurvenreichen Geläuf hinauf bis nach Ghisola und weiter nach Barge wo wir den höchsten Punkt unserer Tagesetappe erreichen. Danach geht es bergab nach Cavour in ein ruhiges Chateau ähnliches Landhotel wo wir den Tag beenden.

4-Tag

"Berg heil" heisst die Parole und getreu diesem Moto schwingen wir uns imer höher Richtung Mont Blanc Massiv. Von Cavour geht es über Orbassano, Rivoli und Ivrea immer am Mont Avic entlang, hinein ins Aostatal und Aosta. Dort heisst es bei einem Cappochino "Ciao Italia" denn nach einigen Kilometern auf der St. Berhardstrasse verlassen wir Italien durch den St. Bernhardtunnel um wieder in die Schweiz ein zu reisen. Dabei erreichen wir mit rund 1900m auch den höchsten Punkt unserer Reise. Nur 200m tiefer liegt unser Tagesziel, das Bivouec de Napoleon, dass mit kleinem aber feinem Wellness, Saunabereich und herzhafter Küche aufwartet. Bei einem Schlummertrunk an der Bar und dem Genuss der Stille umrahmt von eindrucksvoller Bergkulisse endet auch dieser Tag.

5-Tag

Den "Tag der Arbeit" beginnen wir mit einem ausgiebigen Frühstück, bevor wir die Maschinen satteln und Richtung Monthey fahren. Danach geht es rechts ab und über Zweisimmen, Simmental, das Biosphärengebiet Entlebuch, Rothenbuch und Emmen zurück nach Zürich wo wir unsere Tour nach insgesamt 1350km am Lokal der FM Fahrschule Mannhard GmbH gegen 18:30 Uhr beenden.

Tourguide

Name: Stefan Pacher (BMW R 1200 GS LC)
Beruf: Motorradmechaniker, Renntrainer, Superstock-Rennfahrer, Schräglagentrainer bei Fahrschule Mannhard
Hobbies: Fallschirmspringen, Motorradsport, Militärgeschichte

Leistungen

Im Preis enthalten sind folgende Leistungen:

  • Übernachtung inkl.Frühstück
  • Tourguide
  • Mautgebühren
  • Fahrtechnikschulung

Nicht inbegriffen sind:

  • Benzin

Voraussetzungen

  • Strassenverkehrszulässiges Motorrad
  • Führerausweis (kein Lernfahrausweis)
  • Motorraderfahrung (nicht für Anfänger geeignet)
  • Spass am Reisen
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass