Ach, was für ein schneetastischer Start ins 2019! Aber das weisse Gold birgt auch seine Tücken, deshalb hier 3 Auto-Tipps, die dich sicher durch den Schnee bringen.

Mit Essig und Wasser gegen Eis

Morgens um 08.00 Uhr. Du solltest zur Arbeit doch deine Scheiben sind vereist. Ein Enteisungsspray hast du nicht zur Hand und vom Scheibenkratzer fehlt jede Spur?

Kein Problem, dafür gibt es eine einfache Lösung! Einfach ein wenig Essig mit Wasser mischen (Verhältnis 1:3) und über die Scheibe geben. Innert kürzester Zeit verschwindet die Vereisung und du kommst garantiert noch rechtzeitig zur Arbeit.

2 Franken-Profiltest

Sobald die Tage kürzer werden, sind unsere Freunde der Polizei plötzlich wieder öfters unterwegs. Warum? Im Winter gibt es als Lenker viel mehr zu beachten als in den herkömmlichen Jahreszeiten. Viele Verkehrsteilnehmer gehen den Beamten wegen mangelhafter Reifen ins Netz. Denn allzu oft werden Reifen mehr als nur totgefahren. Das ist gefährlich und daran hat auch unser Freund und Helfer keine Freude.

Es gibt allerdings einen ganz einfachen Trick, wie du dich einer nervenden Verwarnung oder gar Ordnungsbusse entgehen kannst. Mit dem 2 Franken-Profiltest! Einfach ein "Zweifränkler" wie oben im Bild in den Reifen stecken und schon weist du, ob deine Winterpneus auch tatsächlich noch wintertauglich sind.

Was tun wenn man feststeckt?

Der Alptraum eines jeden Autolenkers. Plötzlich bleibst du irgendwo im Schnee stecken. Um das im Vornherein zu vermeiden, empfehlen wir dir bei schwierigen Verhältnissen schon im Voraus Ketten an deinen Reifen anzubringen.

Solltest du aber trotzdem mal in eine solch brenzlige Situation geraten. Leg einfach eine grippeartige Unterlage unter deinen Vorder- oder Hinterradantrieb. Der Reifen fasst wieder und du kannst deine Reise fortführen. Am besten dann aber mit Ketten.