Motocross Italien

Rennluft schnuppern und Adrenalin tanken

Die Anreise nach Italien machst du mit uns im Bus. So haben wir bereits Zeit uns gegenseitig kennenzulernen und erste Erfahrungen auszutauschen. Nachdem das Hotelzimmer bezogen ist, werden wir den Abend nutzen, um den ersten Tag auf der Crosspiste zu besprechen und uns nach italienischer Art kulinarisch verwöhnen lassen.

Am ersten Tag auf der Crosspiste werden wir uns im Paddock einrichten und eine Pistenbegehung vornehmen. Hier werde ich die wichtigsten Stellen und Tipps erläutern. Vor der ersten Runde auf der Crosspiste wird im Startbereich die Kurventechnik und Sitzposition trainiert, um die wichtigsten Techniken auf einer Piste zu verinnerlichen.

Die nächsten Tage werden wir so viel wie möglich fahren und die persönliche Technik auf dem Motorrad verbessern. Die Fahrzeit richtet sich nach den Konditionen der Teilnehmer, es kommt niemand zu kurz. Am Abend gehören natürlich Benzingespräche und das Auswerten von Bildern des Tages dazu. Insgesamt werden wir 2.5 Tage auf der Crosspiste verbringen.

  • Atmosphäre von Paddock und Rennfeeling
  • grosse und top gepflegte Crosspiste
  • unvergessliche Emotionen und Fahrfeeling
  • Motorräder für Motocross werden von FM zur Verfügung gestellt

Für jeden die passende Strecke ins Dornoland

Diese Strecke ist auf jedem Niveau fahrbar. Für Teilnehmer, die das erste Mal auf losem Untergrund fahren, ist dies der ideale Einstiegsort in die FM's World of Dirt.

Die Teilnehmer dieses Events fahren grundsätzlich auf dieser Strecke, die mit 10 Sprüngen auf Sandboden gut befahrbar ist. Konditionell anspruchsvoll, aber dennoch gut fahrbar - auch für Neueinsteiger in Sachen Motocross.

Häufigste Fragen:

Du kommst mit eigener Ausrüstung. Wenn du aber keine eigene Motocross Ausrüstung hast, kannst du bei der Anmeldung Knie- und Ellbogenschoner sowie ein Neck Brace dazubuchen.

In der Regel sind wir im Hotel Flower in Gropello Cairoli. Von hier sind es nur 15 Minuten bis zur Crosspiste. Am Abend bietet sich ein Ausflug, in die nur 12 Km entfernte Stadt Pavia an.

Ich (Philipp Mannhard) werde zu Beginn die Motorräder erläutern und eine allgemeine Instruktion der Infrastruktur machen. Anschliessend gehen wir die Pisten besichtigen und sprechen über Fahrtechnik im Gelände. Personen, die schon einige Male dabei waren, fahren in der Regel die ersten Runden alleine und holen sich später Tipps und Tricks bei mir.

Wir werden gezielte Übungen machen, wie z.B. das Fahren einer engen- 8 um die Kurventechnik zu perfektionieren. Bei dieser Übung kann Blick, Haltung, Bremsen, Driften, uvm. trainiert werden.

Na klar, vorausgesetzt du fährst bereits Motorrad. Von der Teenagerin bis zur Rentnerin sind alle Herzlich Willkommen!

Wer noch nie im Gelände gefahren ist, beginnt auf der kleineren Einführungsstrecke, welche wirklich auf jedem Niveau fahrbar ist,- vorausgesetzt man kann Motorrad fahren! Danach geht es auf die Crossstrecke National und für sehr versierte Fahrer auf die MX- Strecke International.

Wichtig ist, dass du unfallversichert bist. Da wir uns mit dem Fahrtraining im Motocross- Sport in einer gesetzlichen Grauzone befinden, ist es ratsam abzuklären, ob eine Zusatzversicherung für Risikosport abgeschlossen werden kann.